Sicherheitsüberschieber SMH

Für Verarbeitungsdrücke bis 4,0 bar

Der Schuck Sicherheitsüberschieber wurde speziell entwickelt um bei höheren Einsatzdrücken bis 4 bar sicher arbeiten zu können. Abgestimmt auf das 4 bar Blasensetzgerät der Firma Hütz und Baumgarten sind die Nennweiten erhältlich. Die erhöhte Sicherheit wird durch ein spezielles Dichtsystem ermöglicht, welches im Laufe der Baustellenmontage durch ein 2K Harz aktiviert werden muss und für eine sichere Verpressung der Dichtringe sorgt.

  • PN 16 bis PN 100
  • DN 80 bis DN 200
  • Temperaturbereich von -10°C bis +50°C
  • Verarbeitungsdruck bis 4,0 bar
  • Betriebsmedium Gas (Fluid Gruppe 1)
  • Für Drücke bis 1 bar siehe „SMU“
  • Zeit- und Kosteneinsparung
  • Sichere und kostengünstige Alternative zum kostenintensiven Stoppeln
  • Verbinden unterschiedlicher Durchmesser bei der Reparatur älterer Leitungen schnell und einfach möglich
  • Ermöglicht schnelle Inbetriebnahme des Rohrnetzes
  • Aufwändige Bypass-Leitungen können entfallen bzw. kleiner dimensioniert werden
  • Spezielles Dichtsystem muss nach Herstellerangaben bauseitig aktiviert werden
  • DN 80 bis DN 200
  • Verarbeitungsdruck bis 4,0 bar
  • Betriebsdruck nach dem Einschweißen PN16 bis PN100
  • Abnahme nach EN 10204 3.1 / 3.2 ab PN 40 DN 250
  • Rollringe aus Moosgummi (EPDM) DIN 4060